Durch einen Unfall, aufgrund einer Krankheit oder andere Gründe können schnell zum Abbrechen von einem Zahn führen. In einem solchen Fall stellt sich immer dann die Frage nach einem Zahnimplantat. Doch gerade bei Zahnimplantate Mülheim stellt ich immer auch die Frage, nach dem richtigen Implantat, hier gibt es nämlich eine Vielzahl an Unterschiede. Wie man in dem nachfolgenden Artikel erfahren kann.

_Zahnimplantate

Zahnimplantate Mülheim: Zahnimplantate

Hat man einen Zahn verloren, so kann man diesen mit einem Zahnimplantat ersetzen. Doch wie schon erwähnt, gibt es bei Zahnimplantate Mülheim zahlreiche Unterschiede. Diese Unterschiede fangen schon beim Material für das Zahnimplantat an. So gibt es hier nämlich Zahnimplantate aus den Materialien Titan und Keramik. Wobei es hier noch verschiedene Abweichungen gibt. So gibt es zum Beispiel beim Keramik die Wahl zwischen Glaskeramik, Aluminiumoxydkeramik oder Zirkonkeramik. Natürlich stellt sich im Zusammenhang mit dem Material schnell die Frage, was ist besser? Grundsätzlich kommt es hier auf den Einzelfall an. Titan hat zum Beispiel die Vorteile das es wesentlich unproblematischer beim Einsetzen ist. Dafür muss man bei einem solchen Implantat besonders auf die Mundhygiene achten. Sonst kann es nämlich schnell auch wieder zu einem Verlust vom Zahnimplantat kommt. Anders sieht es bei einem Implantat aus Keramik aus. Dieses hat den Vorteil, dass es wesentlich unempfindlicher ist. Dafür hat es Nachteil, dass der Platzbedarf beim Einsetzen meist wesentlich größer ist. Daher ist das Einsetzen nicht unproblematisch und eignet sich daher nicht immer.

Unterschiede bei Zahnimplantate Mülheim

Bei den Zahnimplantate Mülheim gibt es aber nicht nur Unterschiede beim Material. Sondern auch bei der Befestigung. Neben dem Verschrauben im Kiefer, gibt es hier auch die Möglichkeit der Zementierung mit einem speziellen Kleber. Welche Methode der Befestigung möglich ist, hängt immer auch vom Einzelfall ab, muelheimdental.de. Beim Verschrauben muss zum Beispiel ein ausreichend breiter Kieferknochen vorhanden sein. Nur dann hat nämlich das Zahnimplantat auch einen guten Halt. Ist der Kieferknochen nicht ausreichend vorhanden, so können hier zahlreiche Vorbehandlungen notwendig sein.

Kosten Zahnimplantate Mülheim

Im Zusammenhang mit einem Zahnimplantat stellt sich immer auch eine Kostenfrage. Grundsätzlich sind die Kosten nicht einheitlich. Hier kommt es darauf an, um was für ein Zahnimplantat es sich handelt, sowohl von der Größe, als auch vom Material. Je nach Modell muss man hier mit Kosten zwischen 900 bis 1.300 Euro rechnen. Wobei hier bei Kosten oftmals noch Behandlungskosten hinzukommen. Je nach Einzelfall werden die Kosten für die Behandlung anteilig oder aber auch ganz von der Krankenversicherung oder von Zahnzusatzversicherungen getragen. Gerade wenn man einen Eigenanteil hat oder sogar vollständig die Kosten tragen muss, so empfiehlt sich hier durchaus ein Vergleich. Da es hier je nach Zahnarzt gerade bei der Ansetzung der Materialkosten, aber auch bei den Behandlungskosten Unterschiede gibt. Aus diesem Grund kann es hier empfehlenswert sein, verschiedene Angebote für Zahnimplantate Mülheim einzuholen.