Sie können das Prinzip der Vakuumförderung für Ihre individuellen und vielfältigen Anwendungen einsetzen. Dafür benötigen Sie einen Vakuumförderer der Extraklasse. Entscheiden Sie sich, die Produktivität durch diesen effektiven Materialtransport zu steigern. In dem Vakuumfördersystem erfolgt jeglicher Transport absolut geschlossen. Dadurch vermeiden Sie die staubigen Prozessräume und das schwere Heben oder andere Kontaminationen.

Viele Anwendungsbereiche

Für die Vakuumförderer gibt es vielfältige Anwendungsbereiche. Sie können eine individuelle Konfiguration durchführen und sich für innovative Produkte der Vakuumfördertechnik entscheiden. Damit wird die Abfüllung etc. sicherer, produktiver und gesünder. Bei der industriellen Materialförderung entsteht so für Sie mehr Produktivität, wenn es um die Moderne Vakuum-Technologie geht. Das schwere Heben und die staubigen Arbeitsräume gehören so künftig der Vergangenheit an. Das Einsetzen des Vakuums beim Transportieren der Rohstoffe ist sehr wichtig und vor allem effektiv. Es handelt sich um eine ähnliche Technik, wie bei einem Staubsauger. Das Saugmaterial ist jedoch ein anderes bei diesen Einsatzbereichen. Sie können den effektiven Materialtransport durch die Vakuumförderer fördern. So steigt die Produktivität.

Das Vakuumfördersystem

In einem Vakuumfördersystem erfolgt durch den Vakuumförderer ein Transport immer völlig geschlossen. Es gibt Vakuumfördersysteme in diversen Größen. Entscheiden Sie sich für die vielfältigen und unschlagbaren Vorteile einer Vakuumförderung. Sie können beim Vakuumförderer mit einer einfachen Installation rechnen. Die staubfreie Förderung ist ein großer Vorteil. Auch eine einfache Reinigung ist gewährleistet. Die minimale Wartung zählt zu den weiteren Pluspunkten dieses Gerätes. Auch die automatische Filterreinigung und der geringe Geräuschpegel sprechen für den Einsatz. Der Energieverbrauch ist niedrig und der Effekt groß. Sie können mit einem vollpneumatischen Betrieb und einer vollautomatischen Steuerung rechnen und haben damit ein flexibles Modularsystem. Wählen Sie dir korrekte Leistungsklasse für die leichten bzw. schweren Aufgaben. Beurteilen Sie bei einer Dimensionierung der Förderanlagen dann auch die Eigenschaften Ihres Fördergutes genau. Bei einer Materialklassifizierung sollten Sie folgende Kriterien unbedingt beachten: das Explosionsrisiko, den Schüttwinkel, die Fließbarkeit, den Abrieb bzw. den Verschleiß, die Feuchtigkeitsempfindlichkeit, die Partikelgröße (die Härte, die Densität, die Form und die Verteilung). Auch die Giftigkeit und die Gefährlichkeit sind bei der Materialklassifizierung entscheidend. Mehr zum Thema finden Sie übrigens unter: https://www.jmtronic.de/deutsch/produkte/vakuumförderer/

Diverse Leistungsklassen

Beim Vakuumförderer gibt es diverse Leistungsklassen. Sie ermitteln diese Leistungsklasse anhand des Gewichtes vom Schüttgut und anhand des Förderweges. Sie können sich außerdem anwendungsbezogen beraten lassen und so die weiteren wichtigen Faktoren festlegen. Durch diese Technik wird eine Vielzahl von Stoffen bzw. Materialien im Saugluftstrom durch die Schlauch- bzw. Rohrleitungen transportiert. Die Installation ist einfach und Sie haben eine saubere Umgebung, da unter einem Vakuum keinerlei Staub nach außen kommt. Diese Geräte eignen für sämtliche Arten der Schüttgüter. Das können Feinstäube sein oder Nanopartikel mit nur 0,1 µm (Korngröße). Auch Verschlusskappen von Flaschen sind möglich sowie leichte Füllstoffe bis nur 0,05 kg/l (Schüttdichte) und Schwermetallpulver mit 10 kg/l.