Viele Unternehmen, aber auch Behörden verfügen über eine eigene Eigenverbrauchstankstelle. Was eine solche Tankstelle ist und was für Vorteile sie im Betrieb hat, zeigen wir im nachfolgenden Artikel auf. Hierbei beleuchten wir auch die Unterschiede, die es gibt und auf was man achten sollte, wenn man eine solche Tankstelle haben möchte.

Eigenverbrauchtankstelle für Ihr Unternehmen

Eigenverbrauchtankstelle für Ihr Unternehmen

Das ist eine Eigenverbrauchstankstelle

Wie der Name Eigenverbrauchstankstelle vermuten lässt, dient eine solche Tankstelle der Deckung vom Eigenverbrauch. Gerade Unternehmen, aber auch Behörden verfügen nicht selten über eine solche Tankstelle. Man denke hier nur an Unternehmen aus der Bauwirtschaft, dem KFZ-Bereich, der Landwirtschaft und bei Behörden, vor allem aus dem Bereich Feuerwehr, Polizei und Militär. Der große Vorteil einer solchen Eigenverbrauchstankstelle ist, dass man nicht von einer privaten Tankstelle mit deren Öffnungszeiten angewiesen ist. Zudem kann es auch ganz praktische Gründe habe. Man denke nur an bestimmte Baumaschinen, mit denen man nicht bei Bedarf so einfach an die Tankstelle fahren kann. Gleiches gilt für landwirtschaftliche Fahrzeuge. Im Bereich Feuerwehr, Polizei und Militär geht es bei einer Eigenverbrauchstankstelle vor allem darum, unabhängig zu sein. Sodass man auch in einem Notfall jederzeit noch über eine Versorgung mit Benzin verfügt.

Unterschiede bei der Eigenverbrauchstankstelle

Grundsätzlich kann eine Eigenverbrauchstankstelle sehr unterschiedlich gestaltet sein. So kann es hier um eine richtige Tankanlage handeln mit einer oder mehreren Zapfsäulen und unterschiedlichen Sorten von Benzin. Es gibt aber auch sehr einfache Varianten, diese bestehen nur aus einem Tank und einer Zapfpistole. Der Tank kann hierbei je nach Modell unterschiedlich groß sein, was in Abhängigkeit vom Modell auch eine gewisse Mobilität erlaubt. Was gerade in bestimmten Verwendungsbereichen, wie zum Beispiel bei Baufahrzeugen durchaus Sinn machen kann. Je nach Tankgröße ist natürlich das Fassungsvermögen an Benzin sehr unterschiedlich. Hier lohnt sich natürlich bei der Anschaffung ein genauer Blick, gerade je nachdem in welchem Umfang man sie einsetzen möchte und was für einen Benzinbedarf man hat. In Abhängigkeit vom Modell, muss man natürlich eine Vielzahl an Punkten beachten, gerade hinsichtlich der Sicherheit. Das gilt besonders, wenn es sich um eine stationäre, feste Anlage handelt. In einem solchen Fall spielt dann nicht nur der Brand- und Explosionsschutz eine große Rolle, sondern auch die Dichtigkeit und der Schutz des Bodens und Wasser.

Hier erfahren Sie alle weiteren Informationen zu diesem Thema.

Kauf einer Eigenverbrauchstankstelle

Gerade da es sehr unterschiedliche Ausführungen für eine solche Tankstelle gibt, sollte man die Möglichkeiten vergleichen. Wie im Zusammenhang mit dem Tank schon erwähnt, muss man bei einer solchen Tankstelle verschiedene Faktoren beachten. Angefangen von der Tankgröße, bis hin natürlich zur Art von Benzin. Wenn ich zum Beispiel mehrere Sorten an Benzin benötige, so reicht ein Tank dafür nicht aus. Auch stellt sich natürlich die Frage, ob es eine feste oder eine mobile Ausführung werden soll. Mit allen diesen Unterschieden, sind natürlich auch Preisunterschiede und ein unterschiedlicher Aufwand in der Planung und Beschaffung notwendig. Daher ist es auch zu empfehlen, wenn man sich eine Eigenverbrauchstankstelle anschaffen möchte, so sollte man sich an ein Fachunternehmen wenden. Dieses kann zu den einzelnen Möglichkeiten beraten und bei der Umsetzung dann entsprechen auch unterstützen.